wald und heide

Seit 2 Jahren ist die Lübtheener Heide, der ehemalige Truppenübungsplatz zwischen Lübtheen und Alt Jabel, für AusflüglerInnen freigegeben und man kann stundenlang durch die stillen Wälder und Heiden wandern. Auch radeln, aber die Wege sind nicht immer gut und es gibt auch nicht immer Fahrradstreifen auf den Strassen. Auf den trockenen Böden der Griesen Gegend findet sich eine artenreiche Pflanzengemeinschaft und in den grösstenteils unzugänglichen Gebieten des ehemaligen Truppenübungsplatzes konnte sich über die Jahre eine Vielzahl von Tieren zurückziehen. Ihr könnt Vögel beobachten, im Herbst die Hirsche röhren hören und wer Glück hat sieht sogar einen Wolf. Das verlassene Dorf Quast ist ein schöner Spaziergang für den Anfang, auch für Kinder geeignet. Rundweg: Alt Jabel – Quast – Hohenwoos – Alt Jabel.

Etwas weiter in die Lübtheener Heide geht es zum „Teehaus“ an der grössten aktiven Binnenwanderdüne Europas. Ehrlich! Wir haben es selbst kaum glauben können. Ein wunderschöner und beeindruckender Ort.

Im Herbst gibt es in den Wäldern zu Davids grosser Freude jede Menge Pilze, man sollte jedoch auf die Hinweisschilder zur Munitionsbelastung achten.

Hintergrundwissen und Infos zur Lübtheener Heide direkt hinter Alt Jabel, zu den umliegenden Gebieten, sowie zu vielfältigen Angeboten und Aktivitäten in der Griesen Gegend, findet man beim Biosphärenreservat.

Dat Lütt Museum in Alt Jabel hat im Sommer jeden ersten (?) Sonntag im Monat geöffnet und zeigt eine liebevolle Sammlung zur Geschichte des Dorfes.

schwimmen

Das Waldbad mit der Rutsche Die grüne Mamba hat in den Mecklenburger Sommerferien täglich ab 10 Uhr geöffnet, davor und danach vor allem bei gutem Wetter. Man kann prima zu Fuss hinlaufen. Auch in Probst Jesar gibt es ein Waldbad, etwas grösser und die Kinder lieben die Eis-Schokolade dort. Ok, ich auch. Man kann mit dem Rad eine schöne Fahrradtour durch die Lübtheener Heide zum Bad machen.

An der Elbe gibt es viele kleine sandige Uferstellen zum buddeln und baden, zb bei Strachau oder Rüterberg. Denkt an die Strömung.

Die Mecklenburger Seenplatte ist immer einen Ausflug wert, ca 2 Stunden Fahrt.

An die Ostsee kann man natürlich auch fahren, mindestens 1,5 Stunden Fahrt.

Ist das Wetter schlecht, lieben wir die Wendlandtherme in Gartow. Das Schwimmbad hat Rutsche, Solebecken, Kleinkindbecken und die Saunalandschaft ist super.

 

 

essen und trinken

Restaurants gibt es nicht gerade viele in der näheren Umgebung, einige haben auch nur im Sommer geöffnet, meist empfiehlt es sich, vorher anzurufen. Das ganze Jahr über Essen gehen kann man im Nachbardorf Vielank im Brauhaus. Ein schöner ca halbstündiger Spaziergang führt durch den Wald dorthin. Es gibt gutes, vor Ort gebrautes Bier und Fleisch von der eigenen Rinderherde. Vegetarier finden nur eine kleine Auswahl, müssen aber nicht verhungern. In Neu Kaliß gibt es den Pudelkönig, in Lübtheen die Alte Zunft, die einen lauschigen Hinterhof direkt am Fluss hat, aber etwas unregelmässig öffnet: 038758 35877. Etwas weiter weg ist Das Alte Haus in Jameln zu empfehlen.

Kaffee und Kuchen gibt es bei Elisabeth im Gutshaus Volzrade, durch Wald und Heide mit dem Rad zu erreichen. Auch in Heidhof kann man Kaffee trinken. Etwas weiter weg ist der Eisvogel Lenzen, wo man herrlich auf dem Wasser sitzen und in die Sonne blinzeln kann.

 

Eisvogel Lenzen

Gutshaus Volzrade

Vielanker Brauhaus

Kaffee Heidhof

Alte Zunft

Altes Haus Jameln

drumherum

Die Städte Lübtheen, Dömitz und Ludwigslust sind in ca 20-30 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Auch im Wendland mit seinen Rundlingsdörfern und der kulturellen Landpartie im späten Frühjahr ist man dank der Brücke bei Dömitz schnell. Dannenberg und Hitzacker sind hier die nächsten Städte. Die Elbe mit ihren kleinen Stränden und Auen fliesst dazwischen, in ca 20 Auto- oder 50 Fahrradminuten ist man an ihren Ufern.

Im Wendland ist das Naturschutzgebiet die Lucie empfehlenswert. Vorschläge für Wanderungen finden sich auf Komoot, ausprobiert haben wir allerdings noch keine, mussten renovieren 😉 …  hier

Es gibt eine Menge kleinerer Attraktionen, hier eine Auswahl. Wenn ihr Entdeckungen macht, die wir ergänzen sollten, meldet euch gerne!

Altes Küsterhaus Lübtheen

Schloss Ludwigslust

Handwerksmusem Suhlendorf

Museumsdorf Hösseringen

Rundlingsdorf Lübeln

Freilichtmuseum Diesdorf

Regionalmuseum Kaliss

Archäologisches Zentrum Hitzacker

Alte Synagoge Hagenow

 

einkaufen

Der Bäckerwagen vom Vielanker Bäcker Carsten Voigt steht Mittwochs gegen 10 Uhr und Samstags 7:30 bis 8 Uhr auf dem Dorfplatz. Ich empfehle den Streuselkuchen. Der Laden in Vielank hat ausser Sonntag und Montag von 6 bis 13 Uhr geöffnet.

Nahkauf und Lidl findest du in Lübtheen, Edeka und Aldi in Dömitz. Am Donnerstag ist Markt in Dannenberg, klein und fein, auch mit Bio-Ständen. Gleich nebenan ist der Lieblingsbuchladen unserer Tochter, wo wir schon viele tolle Bücher entdeckt haben.

Einkaufen auf dem Hof kann man häufig in Niendorf an der Rögnitz (anfragen), in Ludwigslust gibt es einen unverpackt Laden.

Scroll to top